• Entschleunigen der Zeit.

    Es kommt nicht auf die Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten an. Beim Oberlausitzer Oldtimerwandern steht das Fahren, die Freude an historischer Technik und die Geselligkeit mit Entspannung im Vordergrund.
  • Die Oberlausitz genießen.

    Gefahren wird nach einem detaillierten Streckenbuch. Die Strecke führt uns dabei fast ausschließlich über Nebenstraßen, quer durch unsere unsere schöne Oberlausitz.
  • Einzigartige Ausflugsziele als Mittagsrast.

    In der Hälfte der Strecke erreichen wir unser Ausflugsziel. Hier erwartet die Teilnehmer eine Führung und die gemeinsame, zünftige Mittagsrast.
  • Optimierte Streckenpläne für Motorradfahrer.

    Die Streckenpläne für Motorradfahrer sind stark gekürzt, die Schriften vergrößert und es werden mehr Hinweise und Ortsnamen verraten. Wir wollen, dass alle sicher am Ziel ankommen.
  • Mit Köpfchen zum Pokal.

    Die Wertung in den drei Klassen basiert auf allgemeinen Wissensfragen und kleinen Geschicklichkeitsaufgaben.
  • Inkl. Abendprogramm zum Eibauer Bierzug.

    Das Oberlausitzer Oldtimerwandern ist in den historischen Bierzug in Eibau eingebettet. Nach der Ausfahrt erwartet die Teilnehmer ein schönes Abendprogramm. Der Eintritt in das Festzelt ist für die Teilnehmer frei.
  • Keine Ausmusterung.

    Wir sagen niemandem ab, solange wir noch Starterplätze haben. Wir sortieren niemanden aus, nur weil ein Fahrzeugmodell mehrfach mitfährt. Bei uns zählt: Wer sich zuerst anmeldet, darf auch mitfahren.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Das war das 8. Oberlausitzer Oldtimerwandern 2018

Am 26. Bierzugwochende 2018, genau am 23. Juni 2018 starteten wir in Eibau zum 8. Oberlausitzer Oldtimerwandern.

Unsere Teilnehmer erwartete dieses Jahr, passend zum Wetter, ein düsteres und kaltes Ausflugsziel. Doch zuerst einmal mussten wir die komplette Strecke noch einmal am Donnerstag vor dem Start des 8. Oberlausitzer Oldtimerwanderns komplett neu gestalten. Sage und schreibe 5 Straßen wurden uns in den letzten 2 Wochen vor dem Oldtimerwandern dicht gemacht. So mussten unsere Teilnehmer dieses Jahr eine Gesamtstrecke von ca. 210 km auf sich nehmen.
 
Zum Glück gab es trotz des schlechten Wetters und der verlängerten Strecke kaum Ausfälle und wir konnten die 137 Teilnehmerfahrzeuge pünktlich zum Mittag an unserem Auflusgziel, dem Besucherbergwerk "Marie Louise Stolln" in Bad Gottleuba-Berggießhübel in Empfang nehmen. Zuerst konnten unsere Teilnehmer eine spannende Führung durch das Bergwerk mit kleiner Glühweinpause am unterirdischen See erleben. Nach dem Mittagessen hieß es dann wieder Köpfchen anstrengen, um unsere gemeine "Aufgepasst" Frage zu beantworten. Es gab nur einen kleinen Hinweis im Streckenbuch, um die Frage, "Wie viele Distanzbaken standen in der Baustelle?" richtig zu beantworten. Nur einige wenige Teilnehmer hatten mitgezählt, doch die anschließende Schätzfrage, zusammen mit dem Fahrschulbogen und der Suche nach dem Bergbau-Lösungswort ließen den Teilnehmern genug Luft, um trotzdem auf dem Siegertreppchen zu stehen.

Auf dem Rückweg hatten es besonders die Motorradfahrer schwer, denn ab Bad Schandau hat es in Strömen geregnet. Trotzdem sind viele Teilnehmer tapfer bis nach Eibau gefahren, um im Festzelt gespannt die Siegerehrung zu erwarten. Unsere stolzen Preisträger erhielten in diesem Jahr noch ein besonderes Geschenk, denn neben den hochwertigen Pokalen für den 1. - 3. Platz aus den drei Klassen (Motorräder, PKW und Nutzfahrzeuge), erhielten alle Gewinner auch einen 70,- € Gutschein für die "Mettenschicht" im Besucherbergwerk "Marie Louise Stolln" in Bad Gottleuba-Berggießhübel, diese Gutscheine wurden uns freundlicherweise vom Bergwerk gesponsert. Dafür möchten wir uns noch einmal recht herzlich bedanken! Wir wünschen natürlich allen Gewinnern einen tollen Abend zu zweit in der "Mettenschicht".

Viele fleißige und ehrenamtliche Helfer, Partner und Sponsoren haben die 8. Auflage des Oberlausitzer Oldtimerwandern wieder mit Leben erfüllen und zu einem unvergesslichen Tag werden lassen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen 2019 zur nunmehr 9. Auflage der
Oberlausitzer Oldtimerwanderung und wünschen Euch bis dahin alles Gute!

Euer Organisationsteam
Yvonne Oberländer, David Priebs und Matthias Grosche

Das Organisationsteam

Unser Team besteht aus drei Oldtimer Enthusiasten:
David Priebs, Yvonne Oberländer und Matthias Grosche

Viele fleißige und ehrenamtliche Helfer, Partner und Sponsoren helfen uns seit Jahren bei der Umsetzung der wohl schönsten und gemütlichsten Oldtimerausfahrt in Ostsachsen.


Oberlausitzer Oldtimerwandern

Yvonne Oberländer und Matthias Grosche, Dorfstraße 4, DE - 02708 Lawalde-Lauba
T: + 49 162 96 79 297

David Priebs, Hauptstraße 286, DE - 02739 Kottmar, OT Eibau
T: + 49 176 56 97 9093
F: + 49 3586 31 12 22

E: info@oberlausitzer-oldtimerwandern.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok